Günstige Händlerfinanzierungen nutzen

Jetzt, in der Weihnachtszeit, entdecken viele Händler ihr Potenzial. Sie bieten zahlreiche Artikel zu besonders günstigen Preisen an, um die Menschen von einem Einkauf zu überzeugen. Ob Möbel, Elektronikartikel oder Kleidung, die Preise sinken derzeit, denn die Händler haben Angst vor einer Konsumverweigerung ihrer Kunden.

Diese günstigen Preise können alle Personen, die ohnehin verschiedene Anschaffungen tätigen wollen, jetzt nutzen. Und sollte ein Artikel noch nicht den gewünschten Preis aufweisen, kann sogar noch gehandelt werden. Vor allem auf dem Automarkt sind hohe Preisnachlässe möglich.

Um den Kauf der Waren zu finanzieren, muss nicht unbedingt ein gut gefülltes Tagesgeldkonto vorhanden sein. Vielmehr bieten sowohl die Händler als auch die Banken ihre Ratenkredite an, mit denen derartige Finanzierungen problemlos möglich sind. Gerade in der jetzigen Zeit, in der die Leitzinsen stark gesenkt werden, sind Kreditangebote zu besonders günstigen Zinsen zu finden.

So müssen Kunden der CreditPlus Bank für ihren Ratenkredit lediglich ab 3,59% p.A. bezahlen, auch die Citibank berechnet nur 3,99% p.A.. Ein Kreditvergleich, bei dem die gewünschte Kreditsumme sowie die gewünschte Laufzeit eingegeben werden, zeigt den für diese Laufzeit günstigsten Anbieter, denn oftmals entscheidet neben der Bonität auch die Laufzeit über die Zinshöhe.

Ist der Kreditvertrag dann abgeschlossen, erfolgt die Ratenzahlung in gleich bleibenden Monatsraten. Bei der Citibank haben Kreditnehmer sogar noch den Vorteil, in den ersten 89 Tagen keinerlei Raten bezahlen zu müssen.