Sind Onlinekredite an bestimmte Verwendungszwecke gebunden?

Wer nicht genügend Geld auf dem Sparbuch hat, um eine größere Anschaffung zu tätigen, wird diese über einen Kredit finanzieren müssen. Durch die Möglichkeit, bei einem Onlinekredit günstigere Konditionen zu erhalten, beantragen immer mehr Menschen im Internet einen Kredit, dessen Bewilligung in der Regel nach 24 Stunden erfolgt ist und die Auszahlung auch nicht lange auf sich warten lässt.

Dadurch, dass zwischen den Kreditvertragsparteien auch kein persönlicher Kontakt zustande kommt, der Kredit quasi anonym beantragt und vergeben wird, ist der Kredit meist auch an keinen besonderen Verwendungszweck gebunden. Er kann somit sowohl für die Anschaffung von Möbeln dienen, als auch zum Ausgleich eines überzogenen Girokontos. Und für den Fall, dass das Geld für einen dringend benötigten Urlaub gebraucht wird, kann der Onlinekredit auch dafür beantragt werden. Allerdings kann man sich nicht grundsätzlich darauf berufen, dass ein Onlinekredit an keinen besonderen Verwendungszweck gebunden ist.

Etwas anders sieht es aus, wenn der Kreditgeber die Vergabe eines Onlinekredit selbst an einen bestimmten Verwendungszweck bindet. So kann es sein, dass der Kreditnehmer das Geld z.B. für den Kauf eines neuen Autos verwenden muss. Die kreditgebende Bank gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit zu günstigen Konditionen und erhält im Gegenzug den Kfz-Brief als Sicherheit, den sie nach Rückzahlung des Kredites an den Kreditnehmer wieder zurückgibt.

Zurück zum Online Kredit F.A.Q.