Informationen zum Sofortkredit

Vom Prinzip ist der Sofortkredit ein ganz normaler Ratenkredit, der im Allgemeinen von vielen Banken über das Medium Internet vertrieben wird. Mit dieser Art Darlehen wird dem Kreditsuchenden suggeriert, dass es sich um einen Kredit handelt, der sofort zur Verfügung gestellt wird, das heißt, die Bearbeitung erfolgt nach Antragstellung durch den Kreditsuchenden sofort. Dabei schaffen es viele Banken aufgrund der modernen Kommunikationstechnik heute wirklich schon, innerhalb weniger Minuten zumindest ein Angebot für den Kunden zu erstellen oder die Anfrage auch schon zu genehmigen.

Grundlage für diese Angebote sind immer die Angaben, die der Kunde zu sich und seinen Einkommensverhältnissen macht. Jede Kreditzusage ist demzufolge nur verbindlich, wenn die gemachten Angaben auch der Wahrheit entsprechen. Eine abschließende Prüfung von Seiten der Bank erfolgt erst, wenn die entsprechenden Unterlagen eingegangen sind. Bis dahin ist die Entscheidung vorläufig.

Sofortkredite bewegen sich meist zwischen 1.000 und 50.000 Euro. Das sind die Größenordnungen, die von den Banken angeboten werden. Dabei sollte jeder Kreditsuchende davon ausgehen, dass die Prüfung immer in Abhängigkeit von der beantragten Kreditsumme erfolgt. 50.000 Euro Kredit verlangen andere Sicherheiten als 2.000 Euro, und wenn bei 2.000 Euro Kredit als Antragsteller eine Person mit entsprechendem Einkommen ausreichen kann, erfordern 40.000 Euro natürlich ganz andere Kriterien. Mit Sicherheit wird die Bank bei einem Ehepaar dann beide Partner im Vertrag haben wollen.