Beamten Kredit

Beamte sind eine sehr angesehene Berufsgruppe in Deutschland. Sie erhalten ein monatlich festes Gehalt, welches nach Anzahl der Berufsjahre sogar steigt. Im Vergleich mit vielen anderen Branchen ist es zudem oft weit höher. Unsicherheiten beim Arbeitgeber kennen Beamte nicht.

Aus diesen Gründen sind Beamte auch bei den Banken eine begehrte Berufsgruppe. Viele Institute bieten sogar spezielle Kredite für Beamte an. Die Höhe dieser Kredite ist abhängig von den Nettobezügen des Antragstellers, meist kann die Kreditvergabe bis zum 15-20fachen dessen erfolgen.

Im Gegensatz zu anderen Krediten muss der Beamten Kredit aber nicht in monatlich festen Raten getilgt werden, sondern er ist vielmehr eine Kombination aus endfälligem Darlehen und Lebensversicherung.

Für das endfällige Darlehen, welches oft auch als tilgungsfreies Darlehen bezeichnet wird, müssen Kreditnehmer allein die Zinsen bezahlen. Diese werden in der Regel monatlich abgerechnet, in einigen Fällen erfolgt auch die quartalsweise Abrechnung.

Neben der Zinszahlung wird weiterhin eine Kapitallebensversicherung angespart, die mit der Laufzeit des Kredites identisch ist. Aufgrund steuerlicher Bedingungen muss die Laufzeit mindestens zwölf Jahre betragen. Ist die Laufzeit schließlich beendet, dient die Auszahlungssumme der Lebensversicherung als Tilgungsersatz für den Kredit.

Somit hat der Beamten Kredit den Vorteil, dass neben der Kreditaufnahme auch die Familie ausreichend abgesichert ist. Die Konditionen sind zudem deutlich niedriger, als vergleichbare Ratenkredite, denn das Risiko der Bank ist bei Beamten Krediten relativ gering.