Ratenkredite: Warum Umschuldungen nicht in jedem Fall sinnvoll sind

Ratenkredite sind in diesen Tagen so günstig wie noch nie. Viele Kreditnehmer, die vor einigen Jahren Kredite mit Zinssätzen von acht Prozent und mehr abgeschlossen haben, denken daher über eine Umschuldung nach, um Geld zu sparen. Eine solche Umschuldung jedoch ist nicht in jedem Fall sinnvoll und sollte genau überprüft werden.

Mit Umschuldungen Geld sparen

Grundsätzlich besteht durch die Umschuldung älterer und teurerer Kredite durchaus die Möglichkeit, viel Geld zu sparen. Schließlich sind die Kreditzinsen heute um einige Prozentpunkte geringer als noch vor einigen Jahren. Dies jedoch gilt nicht für alle Kunden, denn haben die Banken früher Kredite zu einheitlichen Zinsen vergeben, ist die Zinsberechnung heute bonitätsabhängig. Vor einer Kreditvergabe und vor der Festlegung der Zinssätze wird daher die Bonität überprüft und anhand vom Einkommen, vom Verschuldungsgrad und dem Beschäftigungsverhältnis ermittelt. Hat sich die finanzielle Situation seit der Kreditaufnahme verschlechtert, kann dies zu höheren Zinssätzen führen. Auch dann, wenn mehrere Kredite gleichzeitig genutzt werden, etwa für die Auto-, die Möbel- und die Urlaubsfinanzierung, verschlechtert sich die Bonität und die Zinssätze steigen. In diesen Fällen ist eine Umschuldung oft nicht sinnvoll und kann mitunter sogar zu Mehrkosten führen.

Angebote der Banken genau überprüfen

Aus diesem Grund ist es für Kreditnehmer wichtig, die Angebote der Banken genau zu überprüfen und schließlich zu ermitteln, ob eine Umschuldung tatsächlich Sinn macht und Geld einspart. Kreditnehmer mit guter Bonität können so durchaus mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen und ihren Kredit schneller tilgen. Ebenfalls sinnvoll sind Umschuldungen bei teuren Dispositions- oder Rahmenkrediten. Hier sind keinerlei Kündigungsfristen für Kreditablösungen einzuhalten, zudem kann die Kreditrückzahlung durch Überweisung des offenen Betrages auf das Giro- oder Kreditkonto erfolgen. Da bei diesen Krediten oft deutlich höhere Zinsen als bei Ratenkrediten fällig werden, lohnt eine solche Umschuldung in nahezu allen Fällen. Vor allem dann, wenn bonitätsunabhängige Ratenkredite gewählt werden, ist die Zinsersparnis enorm.