Kredite für Hochwassergeschädigte

Das Hochwasser, das im Juni 2013 halb Deutschland überflutete, zieht langsam ab. Zurück bleiben zerstörte Häuser und Wohnungen, viele Familien stehen vor dem Nichts. Um jetzt ohne großen bürokratischen Aufwand zu helfen, bieten viele Banken spezielle Kredite für Hochwassergeschädigte, die zu günstigen Konditionen vereinbart werden können.

Kredite für Neuanschaffungen

In Wohnungen und Häuser, die vom Hochwasser zerstört wurden, konnte in vielen Fällen nur wenig gerettet werden. Oft sind nicht nur Möbel, sondern auch Teppiche, Gardinen, Kleidung und andere Einrichtungsgegenstände unbrauchbar geworden und mussten entsorgt werden. Versicherungen treten in diesen Fällen meist nicht ein, denn sie leisten nur dann, wenn eine spezielle Elementarschadenversicherung vereinbart wurde. Wer sie nicht hat, muss die Kosten aus eigener Tasche finanzieren oder aber einen Kredit aufnehmen, um Neuanschaffungen zu tätigen. Um den Menschen jetzt zu helfen, haben verschiedene Banken bereits Hochwasserkredite aufgelegt, die ohne größere Prüfverfahren vergeben und zu günstigen Preisen abgeschlossen werden können. Mit ihnen soll es möglich werden, die zerstörten Gegenstände neu zu beschaffen und das persönliche Umfeld wieder lebenswert zu gestalten.

Hochwasserhilfe mit niedrigen Zinsen

Das jetzt niedrige Zinsniveau in Deutschland macht es möglich, dass die Hochwasserhilfe in Form von Krediten besonders preiswert erfolgen kann. So bietet zum einen die KfW Bankengruppe ein Hochwasserdarlehen, welches in Höhe von bis zu 50.000 Euro für notwendige Reparaturen an zerstörten Häusern aufgenommen werden kann. Die Beantragung ist bei vielen Banken vor Ort möglich. Diese leiten den Antrag dann ohne die Berechnung weiterer Gebühren an die KfW weiter, wo die Kreditverträge ausgefertigt werden können.

Auch die Commerzbank hat sich entschlossen, ein entsprechendes Kreditprogramm für Kunden, die vom Hochwasser betroffen sind, aufzulegen. Im Rahmen dieses Programms können pro Kunde bis zu 10.000 Euro in Anspruch genommen werden. Die Kreditaufnahme ist dabei nicht nur kostenfrei, sondern es fallen in den ersten sechs Monaten auch weder Zins- noch Tilgungsleistungen an, sodass sich Kunden ganz auf die Renovierung ihres Hauses konzentrieren oder eine alternative Finanzierung vereinbaren können.