Ratenkredit: Werbung oft irreführend

Das Angebot an Ratenkrediten hat sich in den vergangenen Jahren stark vergrößert. Die Kunden haben mittlerweile eine immense Auswahl, die unabhängig vom Girokonto getroffen werden kann.

Auch Onlineabschlüsse sind möglich. Deshalb verwundert es nicht, dass viele Banken für ihre Kredite nun werben, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu lenken und ihren Kreditbestand zu vergrößern. Die Werbung für Ratenkredite hält jedoch nicht immer, was sie verspricht. Hier finden sich Angebote für Ratenkredite, die mit Zinsen ab z.B. 2,99 % p.a. angeboten werden, auch die neue Werbung für Ratenkredite ohne Bearbeitungsgebühren ist für Kunden nicht in jedem Fall vorteilhaft.

Wie Tester jetzt herausgefunden haben, ist die Zinsdifferenz zwischen Werbezins und Realzins vor allem bei bonitätsabhängig verzinsten Krediten enorm. Den Werbezins mit einer zwei oder einer drei vor dem Komma, erhalten oft nur drei bis vier Prozent aller Kunden, da nur sie ein entsprechendes Einkommen erzielen. Die große Mehrheit der Antragsteller jedoch muss höhere Zinsen bezahlen. Sie liegen nicht selten bei 8-10 Prozent und sind so nur wenig günstiger als der Dispo-Kredit. Auch der Verzicht auf die Bearbeitungsgebühren kann hier nicht für geringere Kosten sorgen, denn diese sind in dem oben genannten Zinssatz bereits berücksichtigt.

Verbraucher, die einen Ratenkredit suchen, sollten deshalb aber nicht gänzlich auf die Kreditfinanzierung verzichten, denn diese bietet auch zahlreiche Vorteile. Vielmehr ist es wichtig, auf die Details eines Kredites zu achten und sich von den Banken ein individuelles Angebot einzuholen. Dieses Angebot enthält dann den effektiven Jahreszins, der für die Finanzierung berechnet wird und gibt damit an, wie teuer oder aber wie günstig ein Kredit ist. Zinsvergleiche, die kostenlos und unverbindlich genutzt werden können, bieten ebenfalls eine gute Orientierung für Kreditsuchende.

Vor allem der Vergleich bonitätsunabhängiger Kredite ist hier transparent und ohne viel Aufwand möglich, denn das Anfordern eines individuellen Angebots ist hier nicht nötig. Die Zinsen gelten schließlich für alle Kunden einheitlich und können so bequem online abgerufen werden.