Barclaycard ist beste Ratenkreditbank 2012

Die Barclaycard Bank, die online als Spezialist für Kredite und Kreditkarten aktiv ist, vertreibt bereits seit vielen Jahren erfolgreich Ratenkredite, die Kunden für ihre Wünsche individuell einsetzen können.

Der reiche Erfahrungsschatz, die einfache Kreditabwicklung sowie die guten Konditionen haben jetzt dafür gesorgt, dass die Bank gemeinsam mit der DKB die Auszeichnung „Beste Bank des Jahres 2012“ in der Kategorie Ratenkredite erhielt. Grundlage für die Auszeichnung waren nicht etwa die Urteile von Finanzexperten, sondern einzig die Urteile von gut 52.000 Kunden. Diese wurden nach ihren Erfahrungen und den Konditionen ihrer Kredite befragt und können so aus ihrer Sicht die möglichen Vorteile und ggf. Nachteile benennen und aufzeigen.

Die Barclaycard offeriert im Internet Ratenkredite ab einer Kreditsumme von 1.000 Euro, auf Wunsch und bei vorhandener Bonität können bis zu 35.000 Euro Kredit vergeben werden. Ein fester Verwendungszweck für die Nutzung der Gelder ist nicht vorgesehen. Dies gibt Kunden die Möglichkeit, die Gelder individuell einzusetzen und sich hiermit Wünsche zu erfüllen oder andere, teurere Kredite abzulösen. Sogar Selbstständige können diesen Ratenkredit in Anspruch nehmen. Hierfür ist lediglich ein Einkommensnachweis ausreichend.

Der Einstiegszins ist der derzeit niedrigste am Markt, wobei der genaue Kundenzins, der dann auch im Kreditvertrag vermerkt und als Grundlage für die Ratenberechnung genutzt wird, von der Bonität abhängig ist. Daher ist der Barclaycard Kredit vor allem für Kunden interessant, die über ein hohes Einkommen und einen hohen Haushaltsüberschuss verfügen und bisher kaum oder noch gar keine Kredite in Anspruch genommen haben.

Antragsteller mit eher geringen Einkommen und hohen Kreditverpflichtungen hingegen müssen meist mit entsprechenden Zinssätzen rechnen. Es lohnt sich jedoch in jedem Fall, das kostenlos und natürlich unverbindliche Angebot der Barclaycard anzufordern und zu überprüfen.

[ www.barclaycard-kredit.de ]