Kredit ohne Ablehnung

Jeder Verbraucher kann in die Lage kommen, für eine wichtige Anschaffung oder eine unerwartete Reparatur einen Kredit zu benötigen. Doch manche Kreditnehmer haben Schwierigkeiten, einen Kredit von einer Bank zu erhalten.

Das kann zum Beispiel daran liegen, dass sich in der Schufa-Auskunft des Kreditnehmers ein negativer Eintrag findet. Doch es gibt auch die Möglichkeit, einen Kredit ohne Ablehnung zu in Anspruch zu nehmen. So kann der Kreditnehmer sicher sein, ein Darlehen zu erhalten, wenn er es dringend benötigt. Bei den meisten Krediten, die ohne Ablehnung vergeben werden, handelt es sich um einen Kredit ohne Schufa. Dabei hat der Antragsteller die Wahl, ob er sich für einen ausländischen Kreditgeber entscheidet, oder ob ein Kredit von einer oder von mehreren Privatpersonen der passende Kredit für ihn ist.

Kredit ohne Schufa

Häufig liegt der Geschäftssitz von Banken, die einen Kredit ohne Schufa vergeben, in der Schweiz. Man spricht daher auch von einem Schweizer Kredit. Die Banken in der Schweiz sind keine Geschäftspartner der deutschen Schufa und somit stellen sie auch keine Schufa-Anfrage. Dafür verlassen sich die Schweizer Banken auf die Selbstauskunft des Kreditnehmers. Hier kann der Kreditnehmer angeben, ob er über Sicherheiten für den Kredit verfügt, oder ob eine andere Person als zweiter Kreditnehmer beziehungsweise als Bürge für den Kredit unterschreibt.

Kredit von Privatpersonen

Ein Kredit von einer oder von mehreren Privatpersonen muss nicht unbedingt aus der Verwandtschaft oder aus dem Freundeskreis des Kreditnehmers stammen. Es gibt im Internet sogenannte P2P-Plattformen wie beispielsweise auxmoney.com, die einen Kredit von privat an privat ermöglichen. Der Antragsteller muss seinen Kreditantrag gut begründen, sodass sich schnell genug Kreditgeber finden und der Kreditnehmer den Kreditbetrag ausgezahlt bekommt.