Günstiger Online Kredit

Wer in der heutigen Zeit für eine Anschaffung ein Darlehen benötigt, hat hinsichtlich der Anbieter von Krediten die freie Auswahl. Denn nicht nur Banken und Sparkassen bieten ihren Kunden Kredite an; auch bei Autohäusern oder Einzelhandelsketten können Kunden für die Finanzierung ihres Kaufes einen günstigen Kredit aufnehmen, der über die jeweiligen Händlerbanken abgeschlossen wird. Somit bleibt dem Kunden der Weg zu seiner Hausbank erspart.

Sofern die Konditionen der einzelnen Institute in etwa vergleichbar ausfallen, bietet sich in Zeiten des Internets an, den Kreditantrag bei einem Online-Anbieter zu stellen. Für den Kreditnehmer hat ein Online-Kredit den Vorteil, dass die Kredite in der Regel flexibler und zudem zu günstigeren Konditionen zu erhalten sind. Der Grund ist, dass Anbieter von Online-Krediten in der Regel ohne ein großflächiges Filialnetz mit intensivem Personalstamm auskommen und die eingesparten Kosten dann in Form von niedrigen Kreditzinsen an ihre Kunden weitergeben.

Der Abschluss eines Online-Kredites ist denkbar einfach: Der Kunde gibt in die entsprechende Suchmaske auf der Webseite des Anbieters seinen Kreditwunsch ein. Dabei kann er bei der Berechnung zwischen der Laufzeit einerseits, und der Kredithöhe andererseits, frei wählen. In einem zweiten Schritt muss der Antragsteller seine persönlichen Daten angeben, sowie seine wirtschaftlichen Verhältnisse darlegen, bevor die Kreditanfrage via Mausklick weitergeleitet und innerhalb kürzester Zeit bearbeitet wird.

Einige Anbieter von Online-Krediten versprechen eine vorläufige Kreditzusage bereits in einem Zeitraum von 30 Sekunden. Die später beizubringenden Unterlagen, wie beispielsweise Gehaltsnachweise, müssen dann aber den zuvor im Rahmen der Kreditanfrage gemachten Angaben entsprechen. Ist dies nicht der Fall, wird die Bank die endgültige Kreditzusage verweigern.