Ratenkredite: Bei Rückzahlungsproblemen sofort handeln

Die Vergabe von privaten Ratenkrediten ist für Banken in der Regel ein relativ sicheres Geschäft. Schließlich werden aktuellen Statistiken zufolge gut 95 Prozent aller Kredite pünktlich zurückgezahlt.

Bei den übrigen fünf Prozent der Kreditnehmer jedoch ergeben sich während der Kreditlaufzeit finanzielle Probleme, die eine Rückzahlung gefährden können. Eine Absicherung gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit bietet hier zumindest einen ersten Schutz, denn in diesen Fällen trägt die Versicherung die monatlichen Kreditraten und ermöglicht so auch bei gesunkenem Einkommen die Rückzahlung der Kreditschulden.

In einigen Fällen jedoch greift die Kreditversicherung nicht, etwa wenn unerwartete Ausgaben das Haushaltsbudget sprengen und eine Rückzahlung des Kredites nicht mehr möglich ist. Auch bei einer Scheidung oder einer Trennung, wenn plötzliche in Einkommen fehlt, ist es nicht möglich, dies über eine Kreditversicherung zu regulieren. Hier wird es nötig, kurzfristig den Kontakt mit der Bank zu suchen und über die eigene Situation zu sprechen. Die Bankberater haben in diesem Zusammenhang verschiedene Möglichkeiten.

Möglichkeiten bei Rückzahlungsproblemen

So würde beispielsweise eine Umfinanzierung in einen Kredit mit längerer Laufzeit zu einer geringeren Ratenbelastung führen, die dann weiterhin finanziert werden kann. Auch die Zusammenlegung mehrerer Darlehen kann helfen, die Ratenbelastung zu senken. Sollte die finanzielle Situation lediglich kurzfristig angespannt sein, könnte auch eine Ratenaussetzung helfen. Hierbei verzichtet die Bank über einen Zeitraum von einem Monat bis zu drei Monaten auf den Einzug der Kreditrate und gibt dem Kreditnehmer so die Möglichkeit, seine finanziellen Angelegenheiten zu ordnen.

Nach Ablauf der Ratenaussetzung werden die vereinbarten Kreditraten wieder monatlich vom Girokonto eingezogen, die Laufzeit des Kredites verlängert sich dann je nach Dauer der Ratenaussetzung.

Kredite mit Ratenaussetzungsoption

Bei einigen Darlehen wird eine solche Ratenaussetzungsoption direkt im Kreditvertrag vereinbart und kann dann ohne weitere Rücksprache mit dem Bankberater in Anspruch genommen werden. Bei der TARGOBANK beispielsweise ist eine Ratenaussetzung einmal pro Jahr problemlos möglich, die CreditPlus Bank gewährt ebenfalls einmal pro Jahr eine Ratenpause. Voraussetzung ist in beiden Fällen allerdings, dass die Kredite in der übrigen Zeit ohne Probleme zurückgezahlt werden und keine Zahlungsrückstände bestehen.