Kredit mit Kreditkarte

Viele Bankkunden nutzen heute Kreditkarten, um mit ihnen im In- und Ausland einzukaufen und Bargeld am Automaten abzuheben.

Die Umsätze, die mit der Kreditkarte getätigt werden, werden vielfach am Ende des Abrechnungsmonats vom Konto abgebucht. Wurde einmal viel Geld ausgegeben, bedeutet das nicht selten, dass das Girokonto mit der Abbuchung überzogen wird und der Dispositionskredit in Anspruch genommen werden muss. Als Alternative bieten einige Banken jetzt den Kredit mit Kreditkarte an. Karteninhaber müssen die Umsätze in diesem Fall nicht mehr am Ende des Abrechnungsmonats in einer Summe zurückzahlen, sondern haben die Möglichkeit, die Rückzahlung in kleinen Monatsraten zu vereinbaren.

Die Raten werden dabei in Abhängigkeit der Kreditnutzung berechnet und betragen in der Regel 2-3% dieser Summe. Alternativ bieten einige Banken auch die Rückzahlung in festen Monatsraten, die nicht selten lediglich 20-50 Euro pro Monat betragen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, jederzeit Gelder auf das Kreditkartenkonto zu überweisen, um die Kreditschuld zurückzuzahlen.

Kredit mit Kreditkarte – Vorteile

Der Kredit mit Kreditkarte hat verschiedene Vorteile. So wird die Kreditlinie, die Karteninhaber in Anspruch nehmen können, bereits bei der Ausgabe der Kreditkarte vereinbart und kann so ohne weitere Rücksprache mit der Bank genutzt werden. Auch nach erfolgter Rückzahlung steht der vollständige Kreditbetrag wieder zur Verfügung, man spricht in diesem Fall von einem Revolving Credit. Zudem kann der Kredit nicht nur durch Überweisung auf das Girokonto in Anspruch genommen werden, sondern auch bei Bargeldverfügung am Geldautomat, beim Einkaufen im Internet oder beim Shoppen in der City.

Obwohl der Kredit mit Kreditkarte sehr bequem ist und die Rückzahlungsraten niedrig sind, ist ein solcher Kredit nicht in jedem Fall zu empfehlen. Die Zinsen, die Kreditnehmer hier bezahlen müssen, betragen nicht selten 12-16% p.a., sodass dieser Kredit sogar teurer ist als ein Dispositionskredit. Für längerfristige Finanzierungen eignet sich daher eher ein Ratenkredit, dessen Zinssätze meist zwischen 5-10% p.a. liegen. Für kurzfristige Einkäufe oder zur Überbrückung von Zahlungseingängen ist ein solcher Kredit allerdings sehr gut geeignet.