Gebrauchtwagen finanzieren

Wer sich einen Gebrauchtwagen leisten will, kommt vor allem bei Jahreswagen selten um eine Finanzierung herum. Alle Käufer, die diesen Schritt rechtzeitig vorbereiten und die verschiedenen Möglichkeiten durchrechnen, sind gut beraten und sparen am Ende bares Geld.

Kunden der großen Automarken können ihren Gebrauchtwagen natürlich über die konzerneigenen Autobanken finanzieren. Allerdings sind die großen Fahrzeughersteller mehr am Vertrieb von Neufahrzeugen interessiert. Deshalb gelten die in der Werbung herausgehobenen Zinssätze meist nur für fabrikneue Pkw. Die Zinsen für Gebrauchtwagen bewegen sich auf deutlich höherem Niveau. Für junge Gebrauchte ist bei einigen Fahrzeugmarken auch eine Finanzierung mit Schlussrate möglich. Bei der Schlussratenfinanzierung werden die monatlichen Raten klein gehalten, allerdings folgt am Ende der Laufzeit eine große abschließende Rate. Die Alternative wäre eine verbriefte Rückkaufgarantie durch den Händler. Die monatliche Rate hängt hier vom Eigenkapital, von der Laufzeit und von der geplanten Fahrleistung ab. Wer dann über den Hersteller noch die Versicherungen abschließt, kommt in den Genuss zusätzlicher Zinsvergünstigungen.

Markenunabhängige Fahrzeughändler lassen die Gebrauchtwagen über ihre Hausbank finanzieren. Hier kümmert sich ebenfalls der Verkäufer um die gesamte Finanzierung, der Kunde bekommt Auto und Finanzdienstleistung bequem aus einer Hand.

Eine dritte Möglichkeit bietet einiges an Einsparpotenzial. Hier besorgt sich der Fahrzeugkäufer seinen Autokredit selbst bei seiner Hausbank. Noch günstiger sind Direktbanken, die verkaufen ihre Produkte nur über das Internet. Die so eingesparten Personalkosten werden an den Kunden über günstige Zinsen weiter gegeben. Die günstigsten Direktbanken verlangen derzeit für einen15.000 Euro Kredit mit einer Laufzeit zwischen drei und vier Jahren einen effektiven Jahreszins im prozentual mittleren einstelligen Bereich. Mit einem solchen Fahrzeugkredit tritt der Käufer bei seinem Händler als Barzahler auf. Das könnte für diesen wiederum ein überzeugendes Argument sein, das eine oder andere Prozent zusätzlichen Barzahlungsrabatt zu gewähren.

Die wichtigste Größe bei einem Kreditvergleich ist der effektive Jahreszins. Im Effektivzins müssen in Deutschland alle Geldhäuser die nominalen Zinsen und die Kreditkosten zusammenfassen. Dieser Wert hängt von der Kreditsumme und von der Laufzeit, also von dem Zeitraum, in der das Darlehen zurückgezahlt wird, ab. Je länger und je mehr Geld abgezahlt werden muss, um so höher liegen die Kosten.