Sparkassen-Privatkredit der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen nimmt mit einer Bilanzsumme von knapp 8,5 Milliarden Euro einen Platz (Platz 17) unter den 20 größten Sparkassen in Deutschland ein. Die Ursprünge der Sparkasse reichen bis ins Jahr 1848 zurück, als der erste der späteren Fusionspartner gegründet worden ist. Mit ihren mehr als 1.600 Mitarbeitern bietet die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ihren Kunden in mehr als 100 Filialen sämtliche Produkte und Dienstleistungen an, die typischerweise von einer Sparkasse und Universalbank angeboten werden.

Sparkassen-Privatkredit

Dazu zählt auch der Sparkassen-Privatkredit, der Konsumentenkredit der Sparkassen in Deutschland. Dieser Kredit zeichnet sich durch hohe Flexibilität, sowohl in puncto Volumen, als auch in puncto Laufzeit aus. Je nach Bonität des Antragstellers, bewilligt die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Kreditanträge, die auf ein Kreditvolumen von 2.500 Euro bis maximal 50.000 Euro lauten. Damit haben Kunden der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen die Möglichkeit, auch kostspielige Investitionen zu tätigen. In Abhängigkeit des Volumens kann die Rückführung der aufgenommenen Kreditmittel über einen Zeitraum von 12 bis maximal 120 Monaten erfolgen. Hinsichtlich der Höhe des effektiven Jahreszinses zählt der Privatkredit der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen zu den günstigsten seiner Art, wobei natürlich auch hier schlussendlich die Bonität des Antragstellers sowie das Volumen und die Laufzeit des Kredites über die tatsächliche Höhe entscheiden.

Mit Blick auf die Verwendung des Kreditbetrags macht die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ihren Kunden keinerlei Vorschriften, sodass der Privatkredit im Grunde genommen für Anschaffungen aller Art (bspw. Fernseher, Autos, etc.) oder zur Ablösung einer bereits bestehenden Schuld Verwendungen finden kann. Letzteres macht vor allem dann Sinn, wenn die Sollzinsen bereits laufender Kredite im Vergleich zum Sparkassen-Privatkredit wesentlich höher sind. Auf Wunsch kann der Kreditnehmer seinen Kredit durch eine zusätzliche Kreditschutzversicherung absichern, sodass der Darlehensnehmer und seine Familie im Fall der Fälle vor den finanziellen Risiken geschützt wird, die sich aus der nicht vertragskonformen Bedienung der Kreditraten ergeben können. Im Fall von Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder Tod übernimmt die Versicherung die weitere Bedienung der Schuld.

[ www.ksk-es.de ]