KfW Studienkredit: Voraussetzungen, Antrag und Rückzahlung

Ein Studium ist mit hohen Kosten verbunden. Oftmals ist das vom Bund genehmigte Bafög nicht ausreichend, um die Kosten für die Unterbringung, die Studienmaterialien sowie die Lebenshaltung zu finanzieren. Können die Eltern aufgrund eines zu geringen Einkommens keine Zuwendungen leisten, bleibt den Studenten einzig die Möglichkeit, Nebenjobs aufzunehmen. Hierfür wird jedoch viel Zeit benötigt, wodurch das Studium nicht selten zu kurz kommt.

KfW Studienkredit Voraussetzungen

Studenten, die sich ganz auf ihr Studium konzentrieren und dabei einen erstklassigen Abschluss erreichen wollen, bietet die KfW Bankengruppe den KfW Studienkredit. Der KfW Studienkredit kann für bis zu 14 Semester in Anspruch genommen werden, wenn Studierende das 18. Lebensjahr erreicht haben und bei Antragstellung jünger als 30 Jahre sind. Gefördert werden Studenten, die in Vollzeit an einer staatlichen oder einer staatlich anerkannten Hochschule studieren, auch ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule wird entsprechend gefördert. Voraussetzung für den KfW Studienkredit ist jedoch, dass Antragsteller nicht bereits über einen Hochschulabschluss verfügen. Berufsbegleitende oder Teilzeitstudiengänge, Laufbahnprüfungen oder vollständig im Ausland absolvierte Studiengänge können über den Studienkredit der KfW nicht gefördert werden.

Im Unterschied zu anderen Krediten wird der KfW Studienkredit nicht in einer Summe, sondern in monatlichen Raten ausgezahlt. Je nach Wunsch des Kreditnehmers, kann dabei eine Summe von 100-650 Euro pro Monat vereinbart werden. Eine Rückzahlung während der Studienzeit ist ebenfalls nicht notwendig, denn diese beginnt erst 6-23 Monate nach dem Abschluss des Studiums. So haben Studenten Zeit, sich nach dem Studium auf das Berufsleben und die Suche nach der passenden Anstellung zu konzentrieren. In dieser Zeit werden allerdings Zinsen fällig, die von der KfW Bankengruppe berechnet und dem Kreditbetrag zugeschlagen werden. Die Höhe der Verzinsung ist variabel und passt sich jeweils am 01. April und am 01. Oktober eines Jahres dem aktuell geltenden 6-Monats-Euribor an. Damit ist der KfW Studienkredit deutlich günstiger, als vergleichbare Ratenkredite, Dispositionskredite oder ein Rahmenkredit.

KfW Studienkredit Rückzahlung

Die Rückzahlung des KfW Studienkredites erfolgt nach Abschluss des Studiums. An das Studium schließt sich eine 18-23monatige Karenzzeit an, die auf Wunsch auch auf sechs Monate verkürzt werden kann. Der KfW Studienkredit kann dabei über eine Laufzeit von 25 Jahren zurückgezahlt werden, wobei die monatliche Annuität in schweren finanziellen Phasen auch auf 20 Euro im Monat reduziert werden kann.

KfW Studienkredit Antrag

Der KfW Studienkredit kann je nach Wunsch entweder bei einem Vertriebspartner (Bank oder Sparkasse) oder aber online beantragt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Beantragung nur drei Monate vor dem gewünschten Auszahlungstermin möglich ist. Für die Beantragung ist es notwendig, den auf der Internetseite der KfW Bankengruppe vorhandenen Onlineantrag auszufüllen und zusammen mit der gültigen Studienbescheinigung für den beantragten Finanzierungsbeginn beim Vertriebspartner einzureichen. Zusätzlich benötigt die KfW ein amtliches Ausweisdokument sowie den Nachweis über ein inländisches Girokonto. Ist der Studienverlauf bereits fortgeschritten, wird für die Beantragung des KfW Studienkredites zusätzlich ein Leistungsnachweis benötigt.

[ www.kfw.de ]