LV-Kredit der Fidor Bank

Die Münchner Fidor Bank AG kennen zu lernen macht einfach Spaß. Hier entstand etwas ganz Neues, ein Bankkonzept, bei dem Freunde mit Freunden öffentlich im Internet miteinander diskutieren und dafür auch noch Geld erhalten. Der Gründer der Bank, Matthias Kröner, heute 44 Jahre alt, war mit 32 Jahren der jüngste Bankvorstand Deutschlands. Er stellt sich selbst und seine Bank in diversen Videos auf YouTube vor.

Dabei macht er stets einen so frischen, freundlichen und kompetenten Eindruck, dass man ihm als Bankkunde oder besser als „Freund“ gerne vertraut. Der Begriff „fidor“ stammt aus dem lateinischen, auf deutsch übersetzt: „mir wird vertraut“. Im Jahre 2009 erhielt Fidor die Banklizenz. Das Motto der 2003 gegründeten Bank lautet: „Banking mit Freunden“. Das bedeutet, dass ein ständiger Erfahrungsaustausch zwischen Kunden und Usern stattfindet, Fehler, die andere gemacht haben, können so möglicherweise vermieden werden. Durch ein Bonussystem wird jede Aktivität belohnt, man verdient Geld für Tipps, aber auch für Fragen, Empfehlungen etc.

Um das Angebot der Fidor Bank vollständig nutzen zu können, wird ein möglicher Kunde zunächst gebeten, sich mit seinen persönlichen Daten zu registrieren. Dazu gehört auch die Angabe einer Email-Adresse. Wie sonst auch üblich, sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu bestätigen. Die Fidor Bank schickt daraufhin eine Verifizierungs-Email. Nachdem diese bestätigt ist, wird der Zugang aktiviert, eine Anmeldung kann erfolgen. Nach Eintragung einer eigenen Handy-Nummer und eines Referenzkontos erhält man eine SMS mit einer TAN, und kann nun die so genannte E-Wallet, die elektronische Brieftasche, nutzen.

Neben normalen Bankgeschäften, kann man hier unter anderem auch Geld an Freunde verleihen oder von ihnen leihen, man kann Geldsendungen individualisieren, das bedeutet mit einer persönlichen Botschaft versehen. Sollte man einen Kredit benötigen, kann man unter dem Punkt „Liquidität durch Zweitmarkt“ eine Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag beleihen oder verkaufen, man spricht hier von einem LV-Kredit.

LV-Kredit

Bei der Fidor Bank lässt sich eine Lebensversicherung bis zur Höhe von 100% ihres aktuellen Rückkaufswertes beleihen, der Branchenschnitt liegt bei lediglich 70% – 90%. Die Laufzeit des Kreditvertrages ist dabei durch die Fälligkeit der Lebensversicherung beschränkt. Dabei bleibt der LV-Vertrag bestehen und somit auch der Schutz für den Todesfall. Der effektive Jahreszins für den LV-Kredit der Fidor Bank wird laufzeitabhängig berechnet und liegt deutlich unter dem durchschnittlich für einen Ratenkredit zu entrichtenden Kreditzins.

LV-Kredit der Fidor Bank (hier informieren)

Da man mit dem LV-Kredit der Fidor Bank praktisch einen Kredit auf sein eigenes, per Lebensversicherung angespartes Geld nimmt, entfällt die in Deutschland ansonsten obligatorische Schufa-Auskunft. Auch die Aufnahme des LV-Kredits wird nicht an die Schufa gemeldet.