Hilfe bei Überschuldung

Ratenkredite, die einfach und schnell online abgeschlossen werden können, bieten eine gute Möglichkeit, Wünsche und Träume zu erfüllen. Neben den Filial- und Direktbanken bieten dabei auch die Händler selbst in Zusammenarbeit mit speziellen Kreditbanken Ratenkredite für die von ihnen verkauften Produkte. Zu den Händlerbanken gehört dabei unter anderem die Santander Consumer Bank, die auf dem Bereich der privaten Ratenkredite bereits seit Jahren aktiv ist und Produktabschlüsse sowohl über Filialen wie auch über das Internet bietet.

Jede Bank wird vor Vergabe eines Ratenkredites prüfen, ob dieser aus dem Einkommen tragbar ist. Allerdings sind die Anforderungen bei den Banken unterschiedlich streng, sodass einige Banken auch dann noch Kredite vergeben, wenn diese von anderen Instituten bereits abgelehnt wurden. Zwar werden sich Kreditsuchende freuen, wenn sie sich ihren Kreditwunsch auch bei geringen Einkommen erfüllen können, vielfach ist dies jedoch der erste Weg in die Überschuldung. Von einer Überschuldung spricht man, wenn pro Monat mehr als 40% der Einkünfte für die Begleichung von Kreditraten benötigt werden. Auch wenn ein kleiner Ratenkredit mit einer Monatsbelastung von 20 Euro als durchaus tragbar erscheint, mehrere dieser Kredite können durchaus zum Verhängnis werden.

Was tun bei Überschuldung?

Kreditnehmer, die die Überschuldung bemerken, sollten umgehend versuchen, eine Lösung mit ihrer Bank zu finden. Sollte sich der finanzielle Engpass nur über einen kurzen Zeitraum erstrecken, kann eine Ratenaussetzung der passende Weg sein. Aber auch eine Kreditumschuldung zu einem günstigeren Kreditanbieter, bei dem die Laufzeit verlängert und somit die Kreditrate reduziert wird, kann eine gute Alternative sein. Die Banken stehen Kreditsuchenden dabei mit Rat und Tat zur Seite und übernehmen vielfach sogar die für die Kreditablösungen notwendigen Arbeiten.