Kredite ohne Zinsen

Kredite ohne Zinsen sind der Idealfall, denn diese verursachen keine zusätzlichen Kreditkosten. Zinslose Kredite gibt es aber natürlich nicht als Barkredite.  Wer aber aufmerksam einkaufen geht, wird hin und wieder in Einrichtungshäusern oder Elektronikfachmärkten sowie bei Autohändlern solche attraktiven Kreditangebote finden.

Aber auch diese Kredite sollten nicht unüberlegt aufgenommen werden, denn natürlich sind infolgedessen, entsprechende Raten zu bezahlen. Dennoch erleichtern die Kredite ohne Zinsen so manches Mal die Kaufentscheidung und der Kunde sieht nicht mehr so genau auf den Preis der Waren beziehungsweise er kauft etwas, was er ohne dieses günstige Kreditangebot zu diesem Zeitpunkt nicht gekauft hätte.

Bei Einkäufen im Möbelhaus oder im Elektromarkt muss im Zusammenhang mit der Kreditbewilligung oft nicht einmal mehr ein Einkommensnachweis vorgelegt werden. Es wird auf die Angaben des Kunden vertraut, bezahlen muss er die Raten und die Ware bleibt in der Regel bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

Werden solche Kreditverpflichtungen nicht bedient, wird die Ware wieder eingezogen, der Kredit gekündigt und es gibt einen Negativeintrag in der Schufa, der dann auf Jahre die Kreditwürdigkeit des Kunden negativ beeinflusst.

Auch vor solchen Kreditangeboten sollten deshalb die finanziellen Möglichkeiten sorgfältig überprüft werden. Kann die zusätzliche Rate wirklich aus den monatlichen Einnahmen bestritten werden oder ist es eventuell besser, trotz des verlockenden Angebotes vorerst auf den Kauf zu verzichten.?