Beleihung Lebensversicherung

Es gibt Situationen im Leben, in denen man plötzlich mehr Geld benötigt, als man zur Verfügung hat. Selbständige und Existenzgründer sowie Menschen, die kein festes Monatseinkommen nachweisen können und ein Darlehen benötigen, haben bei den Banken oft wegen unklarer Bonität große Schwierigkeiten, einen Kredit zu erhalten. Besonders bei zeitlich überschaubaren finanziellen Engpässen gibt es aber eine Alternative zum klassischen Bankkredit – die Beleihung einer Lebensversicherung.

Eine Lebensversicherung ist eine Art Sparbuch mit einer zusätzlichen Versicherung für eine bestimmte Person, also eine Personenversicherung. Das versicherte Risiko, im Allgemeinen der unerwartete vorzeitige Todesfall, wird abgesichert. Man zahlt ein, um irgendwann etwas zurückzubekommen. Der späteste Rückzahlungszeitpunkt ist festgelegt, stirbt man früher, wird die Versicherungsleistung an den vorher festgelegten Bezugsberechtigten ausgezahlt. Von einem Sparbuch kann man Geld abheben, bei einer Lebensversicherung, bei der ja ebenfalls eingezahltes Geld vorhanden ist, besteht diese Möglichkeit vertragsbedingt nicht.

Wird vor dem festgelegten Ende der Versicherung Geld benötigt, so kann man die Versicherung vorzeitig kündigen und erhält einen Rückkaufswert erstattet. Man kann die Lebensversicherung auch verkaufen. In beiden Fällen endet die Lebensversicherung, das Sparbuch existiert nicht mehr. Weniger bekannt ist die Beleihung einer Lebensversicherung. Durch die Beleihung der Lebensversicherung eröffnet sich eine interessante Gelegenheit für einen Kredit. Hierbei bleibt die Versicherung erhalten, stattdessen bekommt man ein Darlehen für sein eigenes, vorher eingezahltes Geld.

Abhängig von dem gewählten Anbieter ist eine Beleihung höchstens bis zum aktuellen Rückkaufswert der Lebensversicherung möglich. Die Versicherung selbst stellt eine Sicherheit für den Kreditgeber dar, eine Bonitätsprüfung und das Einholen einer Schufa-Auskunft sind nicht notwendig, allerdings erfolgt fast immer ein Schufa-Eintrag, wenn man seine Lebensversicherung beleihen möchte.

Die Beleihung einer Lebensversicherung bietet aber noch einen weiteren wichtigen Vorteil gegenüber einem normalen Kredit. Die Konditionen sind nämlich erheblich günstiger. Hier lohnt es sich, zu vergleichen. Sinnvoll ist es, ein Angebot nicht nur von seiner Versicherung einzuholen, sondern auch von anderen, auf das Beleihen einer Lebensversicherung spezialisierte Anbieter, die oft bessere Bedingungen bieten, als der eigene Versicherer. Auch die Höhe des aufzunehmenden Darlehens kann bei diesen Anbietern bis zu einem Betrag in Höhe des vollen Rückkaufswertes liegen, die eigene Versicherung bietet oft nur 85% als Beleihungsgrenze.

Wie bei allen wirtschaftlichen Entscheidungen lohnt sich ein Marktvergleich auch, wenn man sich für die Beleihung seiner Lebensversicherung entschieden hat. Im Gegenzug bietet das Beleihen der Lebensversicherung gegenüber normalen Bankkrediten oftmals sogar die Möglichkeit, den Kredit ohne zusätzliche Kosten vorzeitig zurückzuzahlen, woraus sich eine hohe Flexibilität ergibt. Zusammengefasst bietet die Beleihung einer Lebensversicherung also folgende Vorteile:

Die zu zahlenden Kreditzinsen fallen bei einer Zinsfestschreibung von bis zu 10 Jahren erheblich geringer aus, als bei einer normalen Darlehensaufnahme. Des Weiteren findet bei der Beleihung einer Lebensversicherung keine separate Bonitätsprüfung statt. Bei plötzlichem Finanzbedarf ist es nicht notwendig, die Lebensversicherung zu kündigen und dadurch einen ungünstigen Rückkaufswert zu akzeptieren. Denn Erfahrungen in der Praxis machen immer wieder deutlich, dass bei Lebensversicherungen ein Großteil der Ablaufleistung durch die gutgeschriebenen Überschussbeteiligungen der letzten Jahre erwirtschaftet wird.

Weiterführende Informationen:

1. Fidor Bank AG [ Lebensversicherung beleihen ]