Cashpoints – Sofort Bargeld für alle Fahrzeugtypen

Cashpoints greift auf das Konzept der Pfandleihe zurück. Mit einer Pfandleihe verwendet ein Schuldner einen Gegenstand als Pfand, dessen Gegenwert abzüglich eines Abschlags in Geld ausgezahlt wird, damit der Schuldner wieder über Bargeld verfügt. Der Gegenstand selbst wird als Pfand beim Pfandgläubiger hinterlegt. Zahlt der Schuldner das ausgeliehene Geld nicht innerhalb einer bestimmten Zeit zurück, wird der Gegenstand verkauft.

Aus diesem Verkauf wird die Forderung des Pfandgläubigers befriedigt. Das Konstrukt der Pfandleihe wird im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt und ist durchaus eine gängige Methode, sich relativ problemlos Bargeld zu beschaffen. Unzählige Pfandhäuser haben daraus ein Geschäftsmodell entwickelt. Verpfändet werden kann jeder erdenkliche Gegenstand, der sich zu Bargeld machen lässt. Ob Auto, Motorrad, Schmuck, HiFi-Geräte, Computer oder Kleidung – alles ist verwertbar.

In Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrisen, in denen Kredite immer schwieriger zu bekommen sind und in denen immer mehr Menschen in Zahlungsschwierigkeiten geraten, sind auch Pfandhäuser sehr gefragt. Oft sind sie schlicht die letzte Möglichkeit für Menschen in finanziellen Schwierigkeiten, kurzfristig zu vernünftigen Konditionen an Bargeld zu kommen.

Cashpoints Konzepte

Diesen Umstand und das einfache Konzept der Pfandleihe hat sich die Firma Cashpoints zunutze gemacht. Die Idee von Cashpoints ist denkbar einfach – man beleiht sein Auto und erhält Bargeld ohne Schufa Auskunft, schnell, zu jeder Zeit seriös, diskret und überall mit über 1.500 zertifizierten Partnern in ganz Deutschland. Das Fahrzeug wird von qualifizierten Fachleuten geschätzt. Dabei werden bis zu 80% des Fahrzeugwertes ausgezahlt. Je nach Präferenz des Kunden gibt es unterschiedliche Konzepte.

Das Fahrzeug kann beim Kunden verbleiben, damit dieser weiterhin mobil ist. Alternativ kann das Fahrzeug aber auch bei Cashpoints eingelagert werden. Dies bietet sich beispielsweise bei Oldtimern oder Motorrädern in der Wintersaison an. Damit ist Cashpoints eine echte Alternative zum üblichen Pfandhaus, in dem Gegenstände aller Art verpfändet werden. Cashpoints hat im Bereich der motorisierten Gegenstände den großen Vorteil, dass der Fahrzeugwert von Fachleuten geschätzt wird, sodass diese Schätzung höchstwahrscheinlich realistischer ausfallen wird, als in einem gewöhnlichen Pfandhaus.

Dabei ist es im Übrigen völlig unerheblich, um welche Art von Fahrzeug es sich handelt – ob PKW, ob Motorrad, ja sogar Segelboote und LKWs können über Cashpoints beliehen werden.