Auxmoney – Kreditlichtblick und Hilfsprojekt

auxmoneySeit der Finanzkrise, die mittlerweile in eine Schuldenkrise einiger europäischer Staaten ausgeartet ist, können viele Menschen die Hoffnung auf einen klassischen Bankkredit aufgeben. Zumindest, wenn man keine ausreichenden Sicherheiten vorweisen kann, oder über ein hohes Einkommen verfügt.

Aber seien wir doch mal ehrlich. Warum setzen wir die Hoffnung in einen Kredit? Doch sicher nicht, weil wir schon das nötige Geld zur Verfügung haben. Bereits seit 2007 existiert eine Online-Plattform, deren Macher dieser Tatsache Rechnung tragen – Auxmoney. Der Sinn von Auxmoney besteht darin, Privatleuten einen Kredit zu gewähren, die normalerweise keine Chance darauf hätten, oder von Kreditinstituten bereits abgelehnt wurden. Bei Auxmoney können sich Privatpersonen gegenseitig Kredite in einer Größenordnung von 1.000 bis 20.000 Euro ermöglichen. Dabei können Höhe, Laufzeit sowie der Zinssatz selbst bestimmt werden und dementsprechend variieren.

Auch für private Anleger kann das Online-Portal von Auxmoney durchaus interessant sein, denn sie können dort schon ab 50 Euro in Projekte investieren und erhalten eine bessere Verzinsung, als bei anderen festverzinslichen Anlageformen z.B. der Banken. Insgesamt also eine gute Sache. Trotzdem muss sich die Plattform von Auxmoney immer wieder mit heftiger Kritik auseinandersetzen. Schlechte Kundenbetreuung, ein zu junges Unternehmen ohne ausreichende Erfahrung und Schleichwerbung, die nicht wahrheitsgemäße Fakten enthält. Das sind Stimmen, mit denen sich die Betreiber auseinandersetzen müssen.

Wenn es aber um Kritik geht, ist es auch immer sinnvoll zu verfolgen, woher diese eigentlich kommt. Das andere Kreditinstitute und Unternehmen Auxmoney als Konkurrenz betrachten und dagegen vorgehen wollen, um keine potenziellen Kunden zu verlieren, liegt auf der Hand. Sobald man aber den Stimmen Beachtung schenkt, auf die es ankommt, nämlich den Auxmoney Nutzer-Erfahrungen, wird man andere Worte hören. Und die, klingen nicht nach Unzufriedenheit. Sowohl Anleger, als auch Kreditnehmer, sind durchaus zufrieden und lassen kaum ein schlechtes Haar an dem Projekt.

Soziales Engagement, das ist es, was Auxmoney eigentlich auszeichnet. Geben und Nehmen, Helfen und Geholfen werden, könnte man es mit den Worten von Verona Poth ausdrücken. Die Wünsche der Kreditnehmer sind unterschiedlich. Von der Studiumsfinanzierung bis hin zur Renovierung aufgrund von Schimmel, findet man auf dem Kreditmarktplatz von Auxmoney eigentlich alles. Andere Menschen wollen nur eine oder zwei offene Rechnungen begleichen und wieder andere wollen sich endlich das lang ersehnte Auto kaufen oder einen Traumurlaub leisten. Ganz egal wofür der jeweilige Kredit benötigt wird, stöbert man durch aktuelle Vorgänge, ist man doch sehr erstaunt, wie „bodenständig“ viele Kredite ausfallen. Ein Grund mehr für viele Anleger, zu helfen.

Fazit ist, schwarze Schafe gibt es überall. Sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite, kann man sich nie sicher sein, ob man das Geld erhält beziehungsweise zurück gezahlt bekommt. Fakt ist aber, dass soziales Engagement in einer Welt, in der jeder ignorant nur noch an sich denkt und Geld immer wichtiger wird, von großer Bedeutung ist. Und wenn sich ein Unternehmen mit seinem Geschäftsmodell dieser Sache widmet, sollte man der Idee zumindest vorurteilsfrei gegenüberstehen.

[ www.auxmoney.com ]