Beamtendarlehen ohne Schufa

Beamtendarlehen bieten eine gute Möglichkeit für Lehrer, Polizisten oder Finanzbeamte, einen zinsgünstigen Kredit zu erhalten. Diese Kredite werden in Kombination mit dem Abschluss einer Lebens- oder Rentenversicherung vergeben, wobei in jedem Fall die Abfrage der Schufa-Daten notwendig ist. Sofern aus dieser Abfrage negative Daten ersichtlich sind, wird der Kreditantrag in der Regel abgelehnt.

Eine Alternative sind jedoch schufafreie Beamtendarlehen. Diese Darlehen werden auch ohne die Abfrage der Schufa-Daten vergeben, weshalb sie vor allem dann interessant sind, wenn bereits negative Einträge wie eine Kreditkündigung vorhanden sind. Im Unterschied zu klassischen Beamtendarlehen handelt es sich bei den schufafreien Darlehen um Ratenkredite, die auch ohne den Abschluss einer separaten Renten- oder Lebensversicherung abgeschlossen werden können. Die Rückzahlung dieser Darlehen erfolgt in festen Monatsraten, die während der maximal 40monatigen Laufzeit konstant bleiben. Auch die Kreditsummen sind deutlich geringer als beim klassischen Beamtendarlehen, denn für das Beamtendarlehen ohne Schufa liegen die maximalen Kreditsummen bei 3.500 – 4.000 Euro. In jedem Fall ist die Verwendung des Kreditbetrages aber frei, sodass die Summe für Einkäufe, Umschuldungen oder dringende Rechnungen genutzt werden kann.

Beamtendarlehen ohne Schufa von Bon Kredit

Die Vermittlung von Beamtendarlehen ohne Schufa erfolgt in Deutschland über hierauf spezialisierte Kreditvermittler wie zum Beispiel Bon Kredit. Bon Kredit ist bereits seit mehr als 35 Jahren in Deutschland als Vermittler von Ratenkrediten, Immobilienkrediten und schufafreien Krediten tätigen und konnte bereits mehrere tausend Kredite vergeben. Um das Beamtendarlehen ohne Schufa anbieten zu können, arbeitet Bon Kredit mit ausländischen Kreditgebern aus der Schweiz zusammen, weshalb derartige schufafreie Kredite nicht selten auch als Schweizer Kredite bezeichnet werden.

Für das Beamtendarlehen ohne Schufa sind grundsätzlich keine Sicherheiten notwendig. Als Voraussetzung für die Kreditaufnahme fordert Bon Kredit jedoch ein monatliches festes Arbeitseinkommen, welches Beamte in der Regel ohne Probleme nachweisen können. Wichtig ist lediglich, dass das Arbeitsverhältnis bereits seit mehr als sechs Monaten besteht, wobei Beamte in der Regel bereits längerfristig beschäftigt sind. Zudem muss das Einkommen die in Deutschland geltenden Pfändungsfreigrenzen überschreiten.

[ www.bon-kredit.de ]