Ratenkredite sind beliebte Finanzierungen, um Wünsche und Vorhaben schneller umsetzen zu können. Vor der Aufnahme eines Ratenkredites sind jedoch viele Kreditsuchende verunsichert, welche monatliche Kreditrate aufzubringen ist und über welchen Zeitraum diese eingeplant werden muss.

Um die Frage nach Kreditbelastung und Laufzeit zu beantworten, stellen viele Banken Ratenkreditrechner zur Verfügung. Diese ermitteln auf Basis des geringsten Zinssatzes der Bank die für die gewünschte Kreditsumme zu zahlenden monatlichen Raten sowie die für die vollständige Kreditrückzahlung notwendige Laufzeit. Derartige Kreditrechner werden beispielsweise von der CreditPlus Bank sowie von der TARGOBANK zur Verfügung gestellt. Daneben bieten aber auch verschiedene Service-Portale die Möglichkeit, einen Ratenkredit zu berechnen.

Neben der zu zahlenden monatlichen Kreditrate sowie der Kreditlaufzeit wollen viele Kreditnehmer aber auch wissen, welche Restschuld für den Kredit noch offen ist. Diese Aufstellung kann zwar auch selbst vorgenommen werden, denn bei einem Ratenkredit werden die Zinsen bereits im Voraus berechnet und auf die Kreditsumme aufgeschlagen. Die dann ermittelte Gesamtsumme muss nur noch durch die Anzahl der Laufzeitmonate geteilt werden, um die monatliche Kreditbelastung zu berechnen. Diese Monatsrate kann jetzt Monat für Monat von der Restschuld subtrahiert werden.

Das Erstellen eines solchen Tilgungsplans ist jedoch sehr aufwändig, weshalb auch hierfür Möglichkeiten im Internet zur Verfügung stehen. Zwar bieten die Banken in der Regel keinen Kreditrechner mit Tilgungsplan, da hier lediglich der ab-Zinssatz genutzt wird und der Tilgungsplan somit wenig aussagekräftig ist. Service-Portale jedoch haben derartige Rechner mit Tilgungsplan im Angebot. Nach Eingabe der Kreditsumme sowie der Monatsrate ermittelt der Rechner je nach Wunsch einen Tilgungsplan auf monatlicher, auf vierteljährlicher oder auf jährlicher Basis.