Abruf-Dispokredit der BB Bank

Da Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes aufgrund ihrer beruflichen Stellung über eine außergewöhnlich gute Bonität verfügen, kann die BB Bank (www.bbbank.de) dieser Kundengruppe den Abruf-Dispokredit zu besonders günstigen Konditionen anbieten.

Beim Abruf-Dispokredit der BB Bank handelt es sich um einen Kreditrahmen, der auf dem Girokonto des Kunden eingerichtet wird und bei finanziellem Bedarf jederzeit in Anspruch genommen werden kann. Die finanziellen Mittel unterliegen keiner Zweckbindung. Das Girokonto der BB Bank für Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes wird unter der Bezeichnung Bezügekonto angeboten und steht je nach Altersgruppe in verschiedenen Varianten zur Auswahl.

Unabhängig von dem gewählten Kontenmodell wird das Bezügekonto der BB Bank gebührenfrei geführt. Anders als bei den meisten Kreditrahmen anderer Banken, kann der Kontoinhaber durch den Abruf-Dispokredit der BB Bank über besonders umfangreiche finanzielle Mittel verfügen, und so neben spontanen Verfügungen auch größere Anschaffungen und Investitionen bequem finanzieren.

Die Höhe des Abruf-Dispokredites wird individuell entsprechend der Bonität des Kunden festgelegt und beträgt mindestens 5.000 €. Die maximale Höhe des Abruf-Dispokredites entspricht dem Sechsfachen der monatlichen Nettobezüge des Kunden. Der effektive Jahreszins, der für Verfügungen über den Kreditrahmen anfällt, liegt bei derzeit 8,23% p.a. und wird taggenau berechnet.

Weitere Kosten etwa für die Einrichtung des Verfügungsrahmens oder die dauerhafte Bereitstellung der finanziellen Mittel fallen nicht an, sodass die Konditionen der BB Bank im Vergleich zu den Konditionen anderer Banken besonders vorteilhaft sind. Der Kreditnehmer genießt außerdem die Freiheit, die Rückzahlung des in Anspruch genommenen Abruf-Dispokredites der BB Bank selbst zu gestalten und ist nicht zu regelmäßigen Raten oder anderen Tilgungsvereinbarungen verpflichtet.