Dr. Klein Beamtendarlehen

Das Beamtendarlehen des Finanzdienstleisters Dr. Klein kann von Angestellten im öffentlichen Dienst, Beamten und Akademikern in Anspruch genommen werden. Das Beamtendarlehen bietet im Vergleich zu anderen Krediten viele Vorteile und orientiert sich dabei besonders an den Bedürfnissen der genannten Kundengruppe.

Hierbei wirken sich vor allem die gute Bonität der Kreditnehmer und infolgedessen das geringe Ausfallrisiko des Kredites positiv auf die Kreditaufnahme und die Konditionen aus. Auch die Tatsache, dass die Beantragung des Darlehens online, per Brief oder per Fax vorgenommen werden kann und die Vertragsunterlagen dem Kunden per Post zugeschickt werden, hat Einfluss auf die günstigen Konditionen des Kreditgebers. Außerdem kann hierdurch die Geschäftsabwicklung beschleunigt werden.

Der niedrige Zinssatz ab derzeit 5,99% ist dem Kreditnehmer für die gesamte Vertragslaufzeit garantiert und schützt ihn vor Zinssteigerungen. Da es sich bei diesem Zinssatz noch dazu um den effektiven Jahreszins handelt, in dem neben der jährlichen Zinsbelastung auch alle weiteren Gebühren eingeschlossen sind, kann der Kunde davon ausgehen, dass keine weiteren Kosten auf ihn zukommen. Das Beamtendarlehen von Dr. Klein bietet außerdem eine geringe monatliche Belastung.

Die lange Laufzeit des Darlehens von bis zu 20 Jahren bietet dem Kreditnehmer den Vorteil einer besonders geringen Monatsrate, die gut dem verfügbaren Einkommen angepasst werden kann. Die Auszahlung des Beamtendarlehens erfolgt nach Bewilligung des Kreditantrages in einer Summe und ermöglicht dem Kreditnehmer einen Finanzierungsbedarf ab 10.000 € zu decken. Das Darlehen kann für alle beliebigen Anschaffungen oder Investitionen genutzt werden und wird ohne Zweckbindung bereitgestellt, sodass der Kunde in seinen Verfügungen nicht eingeschränkt ist.